AktuellesVerpackungsgesetz greift zum 1.1.2019

Hobby-Imker sind befreit – offizielle Einordnung des gewerbsmäßigen Inverkehrbringens von Verpackungen ist nun veröffentlicht.
Die Zentrale Stelle Verpackungsregister bestätigt nun offiziell die Position des Deutschen Imkerbundes: Imker mit bis zu 30 Völkern sind im Sinne des Verpackungsgesetzes nicht gewerbsmäßige Inverkehrbringer, z. B. bei der Honigvermarktung und somit von den Pflichten befreit.
Dazu veröffentlicht die Zentrale Stelle einen FAQ zum Thema „Wann liegt „gewerbsmäßiges“ Inverkehrbringen im Sinne des Verpackungsgesetzes vor?“. Anhand eines Fallbeispiels wird auf Seite 3 dieser Veröffentlichung konkret auf die Imkerei Bezug genommen.
weitere Informationen


Erweiterte Bestellmöglichkeiten für Gewährverschlüsse

Um den Imkereien mit geringerem Honigabsatz entgegenzukommen, bietet der D.I.B. als weiteren Service für seine Mitglieder ab der Druckserie November (Bestellannahmefrist bis 15.11.2018) eine Reduzierung der Mindestbestellmenge für Gewährverschlüsse (GV) mit Adresseneindruck an.
Mehr Informationen finden Sie in diesem Dokument.


Amerikanische Faulbrut – Sperrbezirke aktuell

Die Amerikanische Faulbrut ist in Deutschland anzeigepflichtig und befällt lediglich Bienen. Für Menschen ist die Bienenkrankheit völlig ungefährlich. Auch der Verzehr von Honig befallener Bienen ist unschädlich. Präventiv sind alle Imker verpflichtet, ihre Bienenvölker beim Kreisveterinäramt zu melden. Fragen zu den Sperrgebieten und zur Bekämpfung der Faulbrut beantwortet der Veterinärdienst der Kreisverwaltung unter der Telefonnummer 0 41 71 / 69 34 66.

Gutes Management bewahrt vor Wachsproblemen
Gutes Management bewahrt vor Wachsproblemen zum Herunterladen