Der Kreisimkerverein Lüneburg von 1875 e.V. besteht 142 Jahre, er ist dem Deutschen Imkerbund angeschlossen und ist als gemeinnützig anerkannt.
Er hat ca. 270 Mitglieder.
Ziel unserer Aktivitäten ist die Förderung der Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege unter besonderer Berücksichtigung der Gesichtspunkte im Bereich der Bienenhaltung in Stadt und Landkreis Lüneburg. Wir möchten vermitteln, welchen wichtigen Platz die Bienen in der Umwelt allein durch ihre Bestäubungsleistung einnehmen.
Das Produkt des Bienenfleißes, der Honig, soll in bestmöglicher Qualität den Weg zu Ihnen und anderen zufriedenen Honigliebhabern finden. Durch Schulungen und andere geeignete Maßnahmen versuchen wir dies zu erreichen. Anfänger werden durch Imkerpaten und Einführungskurse unterstützt.

Aktuelles:

Vom 15.04. bis 29.04.2018 finden im Museum Lüneburg die „Aktionstage für Biene, Hummel und Schmetterling“ statt.
Mit dabei:
Sandra Malz  „Schönheit und Vielfalt der Insekten“ Vortrag am 15.04., 16.00 Uhr,
Thomas Mitschke „Das große Insektensterben und seine Ursachen“ am 17.04., 19.30 Uhr,
Dipl.- Biologe Jann Wübbenhorst „Unsere Wildbienen“ Vortrag am 19.04., 19.30 Uhr
Thomas Mitschke „Naturnahe Gärten – was kann ich selbst für Insekten tun“ am 24.04., 19.30 Uhr
Schmetterlingsexperte Martin Robert Gach „Tag- und Nachtfalter im Wendland“, Vortrag am 26.04., 19.30 Uhr

Zwei Wochen lang geht es mit weiteren Projektpartnern um die Schönheit der Insekten, aber auch um deren Bedrohung und die Ursachen des Insektensterbens. Mit der Ausstellung der Makrofotografin Sandra Malz (siehe Foto) wird die faszinierende Farben- und Formenvielfalt der Insekten auf beeindruckende Weise sichtbar gemacht.

weiterlesen